13.09.2012

Menschen beleben den Mars

Der Mensch könnte dereinst Leben auf dem Mars finden, das er selbst da eingeschleppt hat.

Eigentlich soll der Marsroboter "Curiosity" erforschen, ob es auf dem Mars Voraussetzungen für Leben gibt. Nun aber - entnehme ich einem Bericht von welt.de - muss man hoffen, dass man zumindest auf Wasser möglichst nicht stoßen möge.

Für den Fall, dass dem Roboter das Einsetzen einer Bohrerspitze nicht, wie eigentlich geplant, selbsttätig gelingen sollte, setzten Ingenieure ihm nämlich vorsichtshalber schon mal die Bohrerspitze auf. Das taten sie eigenmächtig, ohne alle Verantwortlichen davon zu unterrichten, wie etwa diejenige, die bei dem Projekt für den Schutz des Mars zuständig ist. Da diese ungeplante Montage, unter Umgehung des Protokolls stattfand - ist nicht sichergestellt, dass die Bohrerspitze am Schluss noch steril war.

Angeblich wollen die Ingenieure etwas abgewägt haben, vermutlich aber nur, was sicherer ist, um auf jeden Fall bohren zu können; denn mehr ist ja nicht ihr Fachgebiet.

Sie hätten das nicht tun sollen, ohne mich zu informieren, beklagt die Zuständige für den Schutz des Planeten.

Merke: Wer macht, hat Macht. Häufig mehr, als er haben sollte.

Quelle:


0 Kommentare :

Kommentar posten