06.05.2012

Franzosen und Griechen wählen Sparkurs ab

In Frankreich hat der Sozialist Hollande die Präsidentschaftswahl gewonnen, bei der Parlamentswahl in Griechenland wurde die sozialistische Partei Pasok zweitgrößte Kraft. Der bisherige europäische Umgang mit der Schuldenkrise der Finanzbranche, dürfte damit gestoppt werden, was die Bürger wohl auch zu dieser Wahl bewogen hat.

In's griechische Parlament zieht außerdem die rechtsradikale Partei "Goldene Morgendämmerung" ein. Dass Fremdenfeinde Anhänger gewinnen, wenn Leute nichts mehr haben, als ihre nationale Identität, zeigt die Geschichte nicht zum ersten mal. Die Alternative wäre noch, Anhänger einer radikalen Glaubensgemeinschaft zu werden, um seinen gekränkten Selbstwert wieder zu puschen. Auch das ist bekanntermaßen nicht besser.

Mehr dazu:

  1. Die Griechen stürzen Europa in die nächste Krise, Boris Kálnoky, welt.de, 06.05.2012
  2. Machtwechsel in Frankreich - Hollande wird Präsident, de.reuters.com, 06.05.2012

0 Kommentare :

Kommentar posten