29.01.2011

Beamtenfürsorge

Weshalb das Beamtentum ursprünglich erfunden wurde, wissen sicher viele, weshalb man es später beibehielt, haben allerdings wohl eher wenige reflektiert.
Beamte kosten den Staat für hohes Lohnnetto wenig Lohnbrutto und erst zu Pensionszeiten richtig Geld. Spätere politisch Verantwortliche, mussten also bislang jeweils die Zeche zahlen und werden das erst recht in Zukunft müssen. In den 1960er und 1970er Jahren wurde nämlich massenhaft verbeamtet, um damals mehr Geld verprassen zu können. Und immer noch schiebt man die Absicht, hier nachhaltig zu Handeln in die Zukunft. 2017, sagen ehemals und derzeitig Verantwortliche, sollen die dann Verantwortlichen damit beginnen.

Um bis 2050 der Fürsorgepflicht gegenüber den pensionierten Beamten nachkommen zu können, müssten jedoch JETZT 970 Milliarden Euro zurück gelegt werden, ist das Ergebnis zu dem die Verwaltungsexpertin Gisela Färber in einer Studie für die gewerkschaftsnahe Hans-Böckler-Stiftung kommt. Wir müssten also unsere bisherigen Staatsschulden um 50 % erhöhen.

Mehr dazu:

0 Kommentare :

Kommentar posten